Das „Kurzprofil im Lebenslauf“ ist etwas anderes als das „Kurzprofil im A4 Format“, welches als gekürzte Variante des Lebenslaufs beschrieben werden kann.

Für das „Kurzprofil im Lebenslauf“ wird auch der englische Begriff „Summary Statement“ verwenden.

Das Kurzprofil dient ausschließlich dazu, den Leser eine kompakte Zusammenfassung des Lebenslaufs zu geben, welche man sich leicht merken kann und die neugierig auf den Bewerber macht.

Das Kurzprofil muss weit oben auf der ersten Seite des Lebenslaufs vor dem beruflichen Werdegang platziert werden. Das Kurzprofil wird aber zuletzt formuliert, nachdem alle anderen Angaben im Lebenslauf erstellt wurden.

Bei der Formatierung des Lebenslaufs müssen daher schon zu Beginn einige Zeilen dafür eingeplant werden.

Wichtig ist im Kurzprofil die Besonderheiten des Bewerbers hervorzuheben und in zwei- bis drei Sätzen kurz und prägnant zu formulieren.

Alle unsere professionellen Lebenslauf Vorlagen enthalten einen Platzhalter für das Kurzprofil.

Der Zweck eines Summary Statement

Ein optimales Summary Statement bzw. Kurzprofil fällt ins Auge, weckt das Interesse beim Leser und bleibt in Erinnerung.

Das Kurzprofil lässt sich am besten mit einem einprägsamen Elevator-Pitch vergleichen.

Dazu ein Beispiel:
Stellen Sie sich vor, Sie werden auf einer Veranstaltung einer Person vorgestellt für dessen Firma Sie gerne arbeiten würden und diese fragt: „Was machen Sie beruflich und worin sind Sie erfolgreich?“

Mit welchen zwei bis drei Sätzen würden Sie sich beschreiben, sodass sich die Person auch noch am nächsten Tag an Sie erinnert?

Genau das ist der Zweck des Kurzprofils im Lebenslauf.

Im Idealfall werden Sie beim Vorstellungsgespräch mit Ihrer Beschreibung aus Ihrem Kurzprofil begrüßt, weil sich der HR Mitarbeiter an Ihr Profil erinnert.

 

Beispiel Formulierungen

Ein paar Text-Bausteine für ein Kurzprofil:

„Als ausgebildete (…) verfüge ich über (…) Jahre Erfahrung im Bereich (…) mit

besonderem Augenmerk auf (…) und (…), sowie besonderen Kenntnissen von (…) und

verfüge über ein großes Netzwerk in der (…) Branche.

-oder-

Ich habe mich beruflich seit (…) Jahren sehr erfolgreich im Bereich (…) als (…) etabliert und schöne Erfolge erzielen können. Aufgrund meiner Ausbildung als (…) und meiner Entwicklung zum (…) habe ich mich zum Spezialisten für (…) entwickelt.

-oder-

Ich bin absoluter Spezialist im Bereich (…) und seit (…) Jahren sehr erfolgreich tätig. Meine Ausbildung als (…) und meine jahrelange Erfahrung hat mir in der Branche (…) sehr geholfen, um mich als Experte zu positionieren.

 

Zusammenfassung

Das Kurzprofil wird im Lebenslauf gleich nach den persönlichen Daten und noch vor dem beruflichen Werdegang platziert.

Es umfasst in wenigen Sätzen die wichtigsten Fakten Ihrer Berufserfahrung und Ihres Werdegangs.

Bitte niemals das Kurzprofil in der dritten Person schreiben und auch niemals Wünsche an den zukünftigen Arbeitgeber einfügen!

Auch Anbiedern ist ein absolutes No-Go.

 

Ein Beispiel für ein Kurzprofil könnte etwa so lauten:

„Als ausgebildeter […] verfüge ich über […] Jahre Erfahrung im Bereich […] mit besonderem Augenmerk auf […] und […], sowie besonderen Kenntnissen von […] und einem großen Netzwerk in der […] Branche.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.